Der Verein

on

Nach den grundlegenden Veränderungen, die der Eisenbahnbetrieb in ganz Deutschland durch die Gründung der Deutschen Bahn AG (DB) im Jahr 1994 erfahren hat, wurde in den 90er Jahren bei Wismarer Eisenbahnern und Eisenbahnfreunden der Wunsch laut, Wismarer Eisenbahngeschichte zu bewahren, insbesondere aus der Zeit der Deutschen Reichsbahn (1920 bis 1993). Im Jahr 2000 gründeten daher engagierte Eisenbahner und Eisenbahnfreunde den Verein „Eisenbahnfreunde Wismar e.V.“

Folgende Hauptziele haben wir uns gesetzt:

Erhalt des ehemaligen Bahnbetriebswerkes (Bw) Wismar

Das Bw Wismar wurde zum Ende des Jahres 1993 als eigenständige Dienststelle geschlossen und dem Bw Schwerin (ab 1.1.1994: Betriebshof) Schwerin als Aussenstelle zugeordnet. In der zweiten Jahreshälfte 1997 endete hier dann aller Eisenbahnbetrieb und es begann der Verfall der Anlagen. Die Hansestadt Wismar wünschte sich den Erhalt des Lokschuppens und weiterer von der DB nicht mehr benötigter, unter Denkmalschutz stehender Bahnbetriebsgebäude am Rande der Wismarer Altstadt und unser Verein benötigte eine Heimstatt und Restaurierungswerkstatt für unsere Fahrzeuge als zukünftiges Eisenbahnmuseum zur Wismarer Eisenbahngeschichte. Daraufhin erwarb die Stadt im Jahr 2007 den Lokschuppen, die Drehscheibe und einige Nebengebäude durch die Hansestadt Wismar, ließ das Dach und die Giebel des Lokschuppens erneuern bzw. instandsetzen und übergab die Anlagen zu günstigen Konditionen unserem Verein, der seitdem für die Unterhaltung und weitere Sanierung zuständig ist.

Sammlung, Restaurierung und (möglichst) Betrieb von Fahrzeugen, vorrangig mit Bezug zur Wismarer Eisenbahngeschichte bzw. zum ehemaligen Wismarer Eisenbahnbetrieb. Hierzu zählen insbesondere

  1. Lokomotiven und sonstige Fahrzeuge, die für den Wismarer Eisenbahnbetrieb früher typisch waren (z.B. Lokomotiven von früher im Bw Wismar stationiert gewesenen Baureihen). Hierzu zählen zwangsläufig ausschließlich Lokomotiven aus der Epoche der Deutschen Reichsbahn, denn solche der Großherzoglich Mecklenburgischen-Friedrich-Franz-Eisenbahn (M.F.F.E.) haben sich leider nicht erhalten. Zu dieser Gruppe unserer Sammlung zählen bislang zwei Kö II. Weitere ehemalige Reichsbahn-Loks zu erwerben, war bislang noch nicht möglich, bleibt aber ein Ziel unseres Vereins
  2. Lokomotiven von Industriebetrieben der Region. Hierzu zählen unsere V22B vom Betonwerk Ventschow und eine N4b des ehemaligen Agrochemischen Zentrums Brüel bei Sternberg.
  3. Fahrzeuge aus der Produktion der einstigen Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar AG.

Wir verfügen inzwischen über eine in ihrer Vielfalt wohl einmalige Sammlung von Fahrzeugen aus der Produktion der einstigen Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar – insgesamt sieben Fahrzeuge, inklusive eines Straßenbahntriebwagens von 1926 und eines Lkw-Anhängers von 1937.

Mit diesen Fahrzeugen wollen wir die Erinnerung an die Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar als einst innovativem und nicht nur für Wismar und Mecklenburg wichtigem Industrieunternehmen wachhalten.

Durchführung von Sonderfahrten

Möglichst mit eigenen Fahrzeugen, aber durchaus auch in Kooperation mit anderen Vereinen und Eisenbahnverkehrsunternehmen wollen wir natürlich auch Sonderfahrten durchführen. Eine erste solche Fahrt war eine Bereisung des Wismarer Seehafens mit dem historischen Dampfzug der Mecklenburgischen Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. im Sommer 2017. Weitere Fahrten sind in Vorbereitung.